Freitag, 25. Juli 2014

Das Beste kommt zum Schluss- Fashionweek Berlin- der vorerst letzte Part

Abschließend möchte ich euch noch von meiner absolut liebsten Lieblingshow erzählen!
Die allerliebste, da ich von vorne bis zum Schluß am Prozess mit ganzem Herzen teilgenommen habe. Von der wachsenden Idee, bis zur genialen Umsetzung. Aber von vorne.
Christian Schninnerl <3 von dem ich schon das ein oder andre Mal hier berichtete, lud mich zu seiner ersten Show ein (also zu der ersten offiziellen, denn an der aller aller ersten habe ich damals schon als Model teilgenommen- vor ungefähr 10 Jahren, in seinem Wohnzimmer :D)
Der Faden, ständig verliere ich den Faden... :D
Naja jedenfalls- knallschwarze Kreise in den Gesichtern der Models und knallweise Schuhe an ihren Füßen, dazwischen das Werk des Nachwuchsdesigners. Inspiriert war die "NOODS" Kollektion von der "Hip Hop- Generation". Widersprüche, ja diese Kollektion ist so widersprüchlich wie das Leben selbst. Wir haben einen Stoff, der den Neoprenanzügen ähnelt, die wir sonst nur in dunklen Farben kennen, aber Christian wählt Pastell. Rosa, Grün, Blau. Die Formen ändern sich durch Bewegung, das fasziniert den Designer selber- "wie viel man daraus machen kann". Und Strick, die Mützen in XXL zieren die zarten Häupter der Models.

Die Show wurde durch einen Musikact eröffnet. Faith Sahin steht auf der Bühne und fängt an zu beatboxen und alle halten den Atem an- der Mann ist unglaublich. In meinem Kopf: "Macht der das wirklich nur mit seinem Mund? Echt jetzt? Genial!" Dann kommen sie nacheinander raus (die süßesten Models die ich jemals kennengelernt habe :)) Sie tragen die guten Stücke wie wir es kennen- einmal hin, posen, zurück- aber was passiert dann? Sie fangen an zu tanzen! So soll das sein! Mode soll Spaß machen und Tanzen geht immer!
Die Zuschauer waren begeistert und wenn ihr die komplette Show sehen wollt- schaut auf meiner Facebookseite vorbei- da werde ich sie posten!





Make up:
Jules , Marvin

Models:
Emma ,  Karoline , Yvette

und für die geniale Organisation war die liebe Stefanie verantwortlich von der Gemeinschaft Synaptic Revolutionaries mit der Veranstaltungsreihe Notes from Underground- ENtwined Underground.
Und für die großartige Stimmung nach der Show sorgten die musikalisch hochwertigsten Jungs von The Trouble Notes.

Mal wieder der ultimative Beweis, dass kluge Köpfe öfters miteinander und nicht gegeneinander arbeiten sollten! Geballte Kreativität ist einfach genial!


Alles, was man im Leben braucht sind gute Freunde. Oder Menschen die man trifft, die plötzlich zu Freunden werden, die man niemals mehr missen möchte. Ohne meine Lieben, wäre es gar nicht möglich gewesen, all' diese Eindrücke von der Fashionweek zu erleben und dabei zu sein!
DANKE Christian und Susan- ihr seid großartig <3


Und hier noch flott mein Outfit: Schuhe: Vagabond / Tasche: MOHITO / Shorts: ZARA / Weste: C&A / Top+Sonnenbrille: H&M

Kommentare:

Saho hat gesagt…

dein outfit ist großartig, diese blautöne stehen dir echt gut :)
ich habe mal eine nagellack frage :D du hattest in letzter zeit bei instagram auf fotos immer mal so nen dunkleren braunen oder braungrauen nagellack drauf. wo gibt es den denn? :) lg

Alicja hat gesagt…

@Saho: Herzlichen Daaaank <3
Der Nagellack ist von P2, den habe ich allerdings schon richtig lange- ich hoffe, dass es den noch gibt! Viel Erfolg :)

Liebste Grüße
Alicja :)